Ein Tag im ya! CAMP

Das 1x1 unserer Betreuung

Wer sind unsere Betreuer und wie sind diese ausgebildet?
Unsere Betreuer kommen unter anderem aus den Bereichen Pädagogik, Sport und Lehramt und sind meist noch in der Ausbildung oder bereits ausgebildete Lehrer. Voraussetzung für die Betreuungstätigkeit ist die positive Absolvierung eines mehrstufigen Aufnahmeverfahrens, sowie der Nachweis eines absolvierten 1.Hilfe Kurses und ein erweitertes Führungszeugnis. In einem dreitägigen Seminar werden unsere Betreuer von uns nochmals in den Bereichen 1.Hilfe, Pädagogik & Recht geschult. Durchschnittlich sind unsere Betreuer 3-4 Saisonen für uns im Einsatz. Die Leitungstätigkeit übernehmen erfahrene Betreuer, welche mindestens ihren 2.Saisoneinsatz hinter sich haben.  

Wie hoch ist unser Betreuungsschlüssel?
Eine altersangepasste Betreuung ist uns sehr wichtig, darum haben wir einen Betreuungsschlüssel von 1:8, also 1 Betreuer für 8 Teilnehmer. Bei unserem Kids Camp für Kinder von 6-11 Jahren gestalten wir die Betreuung noch intensiver, nämlich 1 Betreuer für 5 Kinder.

Wie ermöglichen wir eine 24 Stunden Betreuung?
Die Teilnehmer am Camp werden rundum betreut. Das heißt vom Aufwecken in der Früh bis zum Schlafengehen. Außerdem hat jedes Teilnehmerzimmer einen eigenen Betreuer, welcher sich nochmals intensiver um die Anliegen der Teilnehmer sorgt. Somit wird auch während der Nacht gewährleistet, dass jemand da ist, wenn nötig. Sollte es zu Notfällen kommen sind wir außerdem 24 Stunden und 7 Tage die Woche telefonisch erreichbar.

Gibt es eine Alterstrennung in unseren Camps?Unsere Camps sind für verschiedene Altersgruppen gemacht. Im Kids Camp ist diese zB von 6-11 Jahre. In unseren Sportcamps ist das Mindestalter mit 11 Jahren etwas höher, da die Outdooraktivitäten ein gewisses Alter voraussetzen. In unseren Sprachcamps können Kinder von 8-16 Jahren teilnehmen.

Innerhalb der Camps werden die Teilnehmer in den Zimmern nach Alter eingeteilt. Das heißt es teilen sich immer möglichst Gleichaltrige ein Zimmer.

Bei den Freizeitaktivitäten wird die Gruppe nach pädagogischen Gesichtspunkten eingeteilt. Zum Beispiel werden bei Kennenlern- und Teambuildingspielen die Altersgruppen bewusst durchgemischt. In der freien Zeit können Teilnehmer natürlich selbst entscheiden mit welchen anderen Kindern sie ihr Zeit verbringen.  

Was sagen unsere Campsregeln zu Alkohol und Rauchen?
Gemäß dem Jugendschutzgesetz gestatten wir Teilnehmern keinen Alkohol und kein Rauchen.

Dürfen die Teilnehmer das Campsgelände alleine verlassen?
Wenn die Erlaubnis des Campleiters gegeben ist, dürfen Teilnehmer ab 12 Jahren das Campsgelände zu festgelegten Zeiten in Kleingruppen von mindestens 3 Kindern verlassen.

Wie ist unsere Handhabung der Handynutzung? // Dürfen Teilnehmer ihre Handys mit ins Camp bringen?
Wir vereinbaren mit den Kindern klare Nutzungsregeln im Camp. An von uns festgelegten Zeiten ist die Verwendung der Handys am Camp nicht erwünscht. Diese sind z.B. in der Nacht während der Schlafenszeit, während des Freizeitprogramms und für die Sprachcamps während des Unterrichts.  

next
back